Ausbildung

Die Ausbildung zur Pflegeassistenz an der Pflegeschule der ÖJAB in Wien ist vielfältig und nachhaltig. Erfahrene Spezialist*innen aus dem Pflegebereich lehren alles, was man in einer Schule für Pflegeassistenz braucht. Neben der Theorie, lernen Schüler*innen im praktischen Unterricht jeden Handgriff kennen und bekommen wichtige Tipps und Tricks von Profis und Expert*innen.

Eine Krankenschwester sitzt mit einem Senior auf einem Bett und hält dessen Hand - PSÖ - Pflegeschule der ÖJAB - Ausbildung für Pflege

Themenschwerpunkte
der Ausbildung

  • Akut-, Langzeitpflege, mobile Pflege
  • Medizinische Diagnostik und Pflegetechniken
  • Gesundheitsförderung: Ernährungsberatung, gesundheitsfördernde Bewegung, Mentaltraining, Team Building
  • Kommunikation und Beziehungsgestaltung
  • Theorie: 1050 Stunden / Praxis: 550 Stunden
  • Dauer der Ausbildung zur Pflegeassistenz: 1 Jahr
  • Garantierte Praktikumsstellen

Ausbildungskosten

Jahrzehntelanges Pflege-Know-how und Insiderwissen für die Pflegevorbilder der Zukunft.

Hochmotivierte Vortragende vermitteln medizinische Grundkenntnisse und Ausbildungsinhalte rund um Akutpflege, Langzeitpflege und mobile Krankenpflege auf eine spannende und abwechslungsreiche Weise. Denn in der Ausbildung zur Pflegeassistenz an der PSÖ Wien ist es sehr wichtig, das Beste von den Besten zu lernen.

Ein Lehrer erklärt etwas und deutet mit ausgestreckter Hand darauf - PSÖ - die Pflegeschule der ÖJAB - Ausbildung für Pflege bzw. Pflegeassistenz in Wien

Pflege ist nicht gleich Pflege.
Pflegevorbilder machen den Unterschied.

Menschliche Zuwendung, ein hilfsbereites Miteinander, sowie gegenseitige Wertschätzung – das wird bei uns Tag für Tag gelebt. Denn das ist zentral in der Ausbildung zur Pflegeassistenz. 0815-Vorträge waren gestern – auf Schüler*innen warten sinnstiftende Themen wie Kommunikation, Beziehungsgestaltung und Mentaltraining. Im Themenblock der Gesundheitsförderung lernen sie außerdem alles von Ernährungsberatung über gesundheitsfördernde Bewegung bis hin zu Team Building. Weil wir wissen: Pflege ist so viel mehr als medizinische Fachkenntnisse. Es ist ein starker Zusammenhalt und mitmenschliche Wärme. Pflegen heißt, anderen ein wertvolles Leben, Lachen und ein Stück Glück zu schenken – gerade den Menschen, die es besonders brauchen.

Fünf Personen stehen im Kreis und legen in der Mitte ihre Hände aufeinander - PSÖ - Pflegeschule der ÖJAB

Mentaltraining und Motivationsbildung an der PSÖ: Das persönliche Glück der Schüler*innen ist uns wichtig.

Wir bemühen uns Tag für Tag um unsere Schüler*innen. Spezielle Mentaltrainings machen sie fit für alle Herausforderungen des Berufsalltags. Daher bleiben die Freude am Berufsleben und die Liebe zum Job langfristig aufrecht. Wenn man liebt, was man tut, darf Erfolg erst beginnen. In der PSÖ können Schüler*innen lernen, wie Pflege wirkt: wohltuend auf sich selbst und bereichernd für andere Menschen. Somit geht es bei der Ausbildung zur Pflegeassistenz an der PSÖ Wien auch darum, achtsam mit sich selbst umzugehen.

Eine stolz lächelnde Pflegerin mit verschränkten Armen - PSÖ - Pflegeschule der ÖJAB

Nahaufnahme der Hände einer weiblichen Pflegerin, die sich Plastikhandschuhe überstreift - PSÖ - Pflegeschule der ÖJAB in Wien - das lernt man bei der Ausbildung zur Pflegeassistenz.

Pflege-Praktika während der Ausbildung

Garantierte spannende Praktika in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen in Wien machen aus unseren Schüler*innen schnell ein umsichtiges Pflegevorbild. Bereits wenige Monate nach dem Ausbildungsstart sind sie mittendrin im Geschehen. Bei einer Ausbildungsdauer zur Pflegeassistenz von einem Jahr (Zeitaufwand ca. 40 Wochenstunden) verbringen unsere Schüler*innen etwa ein Drittel der Zeit mit Praktika in Wien. Doch auch Pflegevorbilder brauchen eine Pause: Während der Ausbildung genießt man bei der PSÖ vier Wochen Urlaub und fünf schulautonome freie Tage.

Die Fachgebiete der Praktika

  • Akutpflege (medizinische Fachbereiche)
  • Langzeitpflege (etwa in einem Pflegeheim oder in der mobilen Pflege)
  • Wahlpraktikum: Mobile, ambulante oder (teil-)stationäre Pflege
  • Teil der praktischen Ausbildung sind laufende Praxisreflexionen (Praxistransfer)
  • Insgesamt 550 Praxisstunden während der Ausbildung

Wo finden die Praktika statt?

Die Praktikumsstelle für Pflegeassistenz ist garantiert und wird durch das Team der PSÖ Wien organisiert. Unsere Schüler*innen können sich ein Wunschpraktikum in der mobilen, ambulanten oder (teil-)stationären Pflege aussuchen.

Eine Schülerin mit Notizblock in den Händen, vor einem gelben Hintergrund. - PSÖ - Pflegeschule der ÖJAB

Die Ausbildung beginnt mit einer Bewerbung.

Man braucht keine fachlichen Vorkenntnisse. Auf Schüler*innen der PSÖ wartet ein dynamisches Rundumpaket: Spannende, garantierte Praktika und erfahrene Lehrende!